REG-Switche von Rutenbeck nun durchgängig Gbit-fähig

Rutenbeck erneuert seinen 5-Port-REG-Switch, welcher nun durchgängig Gbit-fähig ist und bringt zusätzlich einen ganz neuen 10-Port-REG-Switch in zwei Versionen (mit und ohne PoE) auf den Markt.

10-Port-REG-Gbit-Switch

Die Anzahl IP-basierter Systemgeräte, von Bedienelementen über Sprechanlagen bis hin zur Kamera, nimmt stetig zu. In vielen Fällen können die netzwerkfähigen Endgeräte direkt mit Strom über das Netzwerkkabel versorgt werden. Dabei wird kein zusätzliches Steckernetzteilmehr benötigt. Durch die steigende Anzahl der Geräte wächst auch der Platzbedarf der zentralen IP-Verteilerlösungen, bei ohnehin schon sehr engen Platzverhältnissen, besonders in der Unterverteilung.

Der neue SR 10TX GB PoE erweitert den Switch-Markt um eine völlig neue Installationsvariante, die Platz in der Verteilung spart .Sie macht zusätzliche Patchfelderhäufig überflüssig. Auf nur 8 Teilungseinheiten stehen vier Gigabit-Frontportszur Verbindung von IP-vernetzten Geräten im Schaltschrank und weitere sechs Gigabit-Ports auf abnehmbare Schraub-/Steckklemmen zur Verfügung. Diese befinden sich nach der Montage unterhalb der Verteilungsabdeckung. Bei dieser Form des Direktanschlusses ist ein Patchpanel nicht mehr erforderlich. Mit der ebenfalls neuenRutenbeck PoE+ Spannungsversorgung für die Hutschiene wird die Spannung separat zum Switch zugeführt. So können drei Geräte mit PoE+ bis 25,5 W (Klasse 4) versorgt werden, oder alternativ 5 PoE-Geräte mit 15,5W (Klasse 0). Die Zuteilung der Spannung an die Ports wird vom Switch automatisch geregelt. Somit hat der Installateur bei der Belegung der Ports freie Wahl.
Für Anwendungen in denen PoE nicht erforderlich ist, steht eine gesonderte, preiswertere Variante des 10-Port-REG-Switches zur Verfügung.

5-Port-REG-Gbit-Switch

Für die zuverlässige und dauerhafte Anbindung von Netzwerkteilnehmern im Schaltschrank ist der SR5 TX GB die richtige Lösung.Nach Anschluss an 230V können fünf Datenendgeräte vernetzt werden. Sind mehr Endgeräte in der Anlage verfügbar, können die Switche über einen beliebigen Frontportkaskadiertwerden. Über eine Service-LED je Port wird der Betriebszustand angezeigt.

Beide Switch-Varianten sind ab sofort lieferbar!

 

 

Universalmodul Cat.8.1 / Class I von Rutenbeck:

 

40 Gbit/s mit RJ45

 

In Rechenzentren und anderen datenintensiven Anwendungen gehören Datenraten bis 40Gbit/s und mehr schon heute zum Alltag. Neben LWL-Lösungen wurden normativ auch kupferbasierte Lösungsansätze unterschiedlichster Ausprägung berücksichtigt. Nachdem sich namhafte Hersteller aktiver Netzwerkkomponenten bei 40GBase-T für RJ45-kompatible Lösungen entschieden haben, wird damit der Bedarf für entsprechende Verkabelungslösungen nach Class I / Cat.8.1 am Markt unterstrichen.

Mit dem Universalmodul Cat.8.1 / Class I zeigt Rutenbeck eine erste Lösung in klassischer RJ45-Bauform. Bandbreiten bis 2000MHz werden mit diesem neuen Modul ohne Einschränkungen der mechanischen Leistungsfähigkeit bekannter Rutenbeck-RJ45-Lösungen erreicht. Messungen mit aktuellsten Verkabelungstestern dieser Leistungsklasse belegen dies. Messungen seitens der GHMT wurden ebenfalls durchgeführt und das Produkt entsprechend zertifiziert.

Das Universalmodul Cat.8.1 / Class I ist abwärtskompatibel zum Cat.6A Standard und in der Bauform deutlich kleiner als bisherbekannte Modullösungen. Somit ist das neue Modul für enge Einbauumgebungen und hohe Packungsdichten im 19“-Schrank bestens geeignet. Auch die Montage erfolgt wie gewohnt baustellengerecht und ohne Spezialwerkzeuge. Das weltweit gängige Keystone-Format macht das Rutenbeck Universalmodul Cat.8.1 / Class I mit entsprechenden Adaptern kompatibel zu allen gängigen Einbausituationen.

 

 

Ökologisch und ökonomisch Handeln

 

Energiefresser bedarfsgerecht schalten - über TCP/IP-Netzwerk, Internet und javascriptfähige Mobilfunktelefone

 

Zwei wichtige Trends prägen und verändern unsere Gesellschaft.

 

Zum einen sind es die Kommunikationsnetze mit ihren vielen neuen Anwendungen. So ist das Internet die zeitgemäße Plattform für Wissensmehrung und Innovation. Und stationäre oder mobile PCs sowie Multimediatelefone sind unverzichtbar. Sie bilden die Grundlage für Komfort, für eine erhöhte Mobilität und ermöglichen zudem jederzeit und überall Zugriff auf gewünschte Informationen.

 

Der zweite Trend ist der bewusste Umgang mit unserer Umwelt und ihren Ressourcen, insbesondere der Energie. Dabei ist nicht nur die Frage der Energiegewinnung interessant und zunehmend spielt nicht nur eine monetäre Betrachtung eine Rolle, sondern es ist von besonderem Interesse, Energie zu sparen, zum Beispiel elektrische Verbraucher gezielt zu schalten und ihre Schaltzustände zu überwachen.

 

Rutenbeck folgt unter anderem mit den neuen netzwerkfähigen Zeitschaltuhren genau diesen beiden Trends und bietet dem Markt preiswerte Lösungen mit interessanten Funktionen.

 

Mit dem TCR IP 4 lassen sich Stromfresser aus der Ferne per Browser bedarfsgerecht an- und abschalten. Das ist komfortabel und hilft Strom und Geld zu sparen, also ökonomisch und ökologisch zu handeln.

 

Im Wohnbereich lassen sich die Innen- und Außenbeleuchtung, Webcams zur Überwachung von Außenanlagen oder Räumen sowie Lüftungen und Heizungen schalten. Zugleich besteht die Möglichkeit, mittels eines Temperatursensors über das Internet Temperaturen abzufragen und bei Bedarf Schaltvorgänge auszulösen.

 

Im Büro ist das bedarfsgerechte Schalten von Netzwerkdruckern, Servern, Routern und Computern ebenso möglich, wie ein Reset von Servern nach einem Programmabsturz.

 

Und in Industrieumgebungen finden sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten zur Energieeinsparung durch das Schalten von Beleuchtungen und Maschinen oder das zentrale Öffnen von Türen und Toren. Und überall dort, wo temperatursensible Einrichtungen überwacht werden müssen, ist das mit diesem Produkt von Rutenbeck über das Netzwerk zentral möglich.


Das Gerät ist für den professionellen Einsatz in einem REG-Gehäuse untergebracht und bietet folgende Grundfunktionen:

 

  • integrierte Spannungsversorgung

  • 4 Schaltausgänge 230 V/10 A

  • lokale Bedienung der Schaltausgänge

  • analoger Eingang für den Anschluss des Temperatursensors (optional)

  • Temperaturabfrage per Webbrowser,

  • Pufferung der Einstellungen und Uhrzeit bei Stromausfall

  • Betrieb als Schaltuhr (4 Ausgänge)

  • Leistungsaufnahme ca. 1 W


Der TCR IP 4 kann über die IP-Adresse 192.168.0.2 von allen Rechnern des gleichen Netzwerks mittels Webbrowser geschaltet werden, und alle Schaltzustände werden sofort angezeigt.


Die Bedienung über das Internet oder mit einem javascriptfähigen Mobilfunktelefon oder über ein Touch-Panel der Schalterindustrie ist ebenfalls möglich.


Rutenbeck liefert mit dem TCR IP 4 ein Produkt, das den Anwendern zeitgemäßen und besonders wirtschaftlichen Nutzen bietet.